Ulf Sonntag ConsultingKontaktImpressumNutzungsbedingungen      
AngebotZertifizierung vorbereitenZertifizierung beibehaltenHandbuch und VorlagenMitarbeiterschulungenCoC für kleine BetriebeBeschaffungsberatungKompetenzenBeschaffung / EUTRFSC-ZertifizierungPEFC-ZertifizierungÜber unsREFERENZENFirmenporträtServiceKUNDEN LOGINMittteilungenClaim-Rechner

"Wir würden Ulf Sonntag als Berater in FSC-Fragen jederzeit weiterempfehlen."

Carsten Fränzke, Kerkhoff International GmbH

alle Kundenstimmen

Was kostet die PEFC-Zertifizierung?

Die PEFC-Zertifizierung wird von akkreditierten Zertifizierungsstellen durchgeführt. Für sie gibt es vom PEFC keine Vorgaben bezüglich der Preisgestaltung, weshalb sich ein Vergleich lohnen kann. Dabei sollten die Gesamtkosten betrachtet werden, unter Berücksichtigung sämtlicher Nebenkosten wie Reisekosten,  Administrationspauschalen, Kosten für Zertifikatsausstellung und andere Gebühren. Die Zertifizierer unterscheiden sich aber auch in puncto Kundenservice, Erreichbarkeit, Bearbeitungszeiten, Kompetenz des Personals usw. Daher sollten nicht nur die Kosten verglichen werden.

Die Kosten für die PEFC-Zertifizierung sind auch abhängig von der Größe und Komplexität des Unternehmens. Für eine durchschnittliche PEFC-Zertifizierung eines kleinen bis mittelständischen Handels- oder Verarbeitungsbetriebs mit einem Standort in Deutschland kann man derzeit mit jährlichen Zertifizierungskosten von 1.000 bis 1.300 EUR rechnen. Dazu kommen meist Reisekosten und der umsatzabhängige PR-Beitrag an den PEFC (zw. 150 und 1.500 EUR/Jahr)

Nicht zu vergessen sind die Kosten für die Vorbereitung und Aufrechterhaltung der Zertifizierung. Dazu zählen die internen Personalkosten und ggf. Kosten für externe Beratung (z. B. durch Ulf Sonntag Consutling). Auch für EDV-Anpassungen und sonstige Maßnahmen können im Rahmen der PEFC-Zertifizierung einmalige Kosten anfallen.



Diese Seite drucken Seiteninhalt drucken